Stefan Krimbacher Und Alexander Rose (v.l.n.r.)

Drei Studierende des Hohner-Konservatoriums nehmen am Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg teil

Trossingen – Das Motto des Schülerwettbewerbs des Landtags von Baden-
Württemberg zur Förderung der politischen Bildung lautet: „komm heraus, mach
mit.“ Dies haben drei Studierende des Hohner-Konservatoriums Trossingen zum
Anlass genommen und sich zum Wettbewerb angemeldet.

Der Schülerwettbewerb verfolgt die Absicht, junge Leute auf Politik neugierig zu machen
und sie zu kritischem und tolerantem Engagement für die Demokratie anzuspornen. Der
Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg brachte nun auch drei junge
Studierende des Hohner-Konservatorium dazu, Songs über die Politik zu schreiben und ein
Zeichen zu setzen.
Zusammen mit ihrer Dozentin im Fach Gemeinschaftskunde, Anette Beha, haben sich die
Studierenden Stefan Krimbacher (23), Alexander Rose (18) und Simon Lauenstein (17) für
den Wettbewerb vorbereitet. Die Studierenden machen mit zwei Songs, die sie eigens
geschrieben und komponiert haben, aufmerksam:
Ein Song von Simon Lauenstein und ein weiterer von Alexander Rose und Stefan
Krimbacher. „Für mich war es ein gutes Projekt in vielen Hinsichten. Ich konnte mich mehr
mit der Politik beschäftigen und zugleich meine kreativen kompositorischen Fähigkeiten
stärken.“ so Simon Lauenstein, Studierender im 1. Ausbildungsjahr.
Die Themen sind nicht nur auf das Fach Gemeinschaftskunde begrenzt. Bildende Kunst ist
ebenso angesprochen wie Deutsch, Ethik, Geschichte und Musik – sehr passend für junge
Menschen am Konservatorium.
Am Wettbewerb, der jährlich mit neuen Themen erscheint, beteiligen sich zwischen 2.500
und 4.000 Schülerinnen und Schüler aller Schularten.
Über 60 % aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Preis.