2020 10 29 Gesellschafterversammlung

Gesellschafterversammlung am Hohner-Konservatorium

Die Gesellschafter des Hohner-Konservatoriums trafen sich im
Harmonika Museum zur Gesellschafterversammlung. Langjährige Weggefährten
wurden verabschiedet und Nachfolger begrüßt.
„Wir danken für den guten und angenehmen Austausch bei der Gesellschafterversammlung
des Hohner-Konservatoriums“ sagt Bernhard van Almsick, Geschäftsführer des Hohner-
Konservatoriums.
In der Versammlung wurde das Zahlenwerk durchleuchtet und die inhaltlichen und
personellen Entwicklungen diskutiert. „Das Konservatorium ist gut für die Zukunft
aufgestellt. Das liegt sicher auch an dem Engagement der Gesellschalter und Mitarbeiter“ ist
sich Bernhard van Almsick sicher.
Zum diesjährigen Schuljahresstart haben mehrere neue Dozenten/innen ihre Tätigkeit am
Hohner-Konservatorium aufgenommen. Viviane Chassot und Yvonne Glur-Troxler
unterrichten im Hauptfach Akkordeon, Alexander Maurer steirische Harmonika, Volker
Rausenberger unterrichtet Methodik und Didaktik, Blanche Dorothee Haun unterrichtet
Elementare Musikpädagogik sowie Claudia Boch Grundlagen BWL.
„So können wir den Studierenden und zukünftig Studierenden eine solide und qualitativ
hochwertige Ausbildung bieten und sie so bestens auf das Berufsleben vorbereiten.“ freut
sich Bernhard van Almsick.
In der Sitzung wurden auch zwei langjährige Weggefährten verabschiedet, die die Geschicke
des Hauses über viele Jahre mitgeprägt haben.
Bernhard van Almsick und Christian Dehn würdigten die tolle und gedeihliche
Zusammenarbeit mit Finanzdezernent Diethard Bernhard und Dr. Clemens Maier.
Vorgestellt hat sich auch der Nachfolger im Kreis der Gesellschafter für den Landkreis
Tuttlingen: Finanzdezernent Joachim Koch.
Am 4. November führt Bernhard van Almsick erstmals mit seinem Verwaltungs-Team einen
Teamtag in den Räumlichkeiten der Bundesakademie durch. Raus aus der Verwaltung, die
Konzentration nur auf Fragen lenken wie: Wie laufen die Prozesse, wo können wir
optimieren, wie sind die Zuständigkeiten. Einen Tag lang Zeit nehmen, verschiedenes
hinterfragen und nachhaltig davon profitieren – das soll das Ziel des Teamtages sein.