Überspringen zu Hauptinhalt

Tian Long Li ist Dozent bei Akkordeon Grenzenlos 2022.

Tian Long Li ist ein Mundharmonika-Spieler aus Südchina. Er wurde 1987 in Nan Chang geboren. Früher hat er abstrakte Kunst 2004-2008 im Fach Ölmalerei am Sichuan Fine Arts Institute in Chong Qing studiert. Im Alter von 20 Jahren begann er mit der Mundharmonika Blues zu spielen. Autodidaktisch lernte er damit zu musizieren. Hierbei ließ er sich viel von B.B. King und Buddy Guy und Muddy Waters sowie James Cotton usw. beeinflussen. Durch das Kulturfestival „China und Deutschland gemeinsam in Bewegung“ bekam Tian Long Li die Möglichkeit nach Deutschland zu reisen, um dort Konzerte zu spielen und seine erste musikalische Ausbildung am Hohner-Konservatorium 2011 in Trossingen zu beginnen.  Den Bachelor of Arts in Performance an den Jazz- und Rock Schulen in Freiburg absolvierte er 2013-2017. Ab 2017 bis 2021 realisierte er zwei Masters in Performance und Pädagogik bei Domenic Landolf, Hans Feigenwinter und Matthieu Michel am Jazzcampus in Basel. Auch bei dem französischem Mundharmonika-Spieler Olivier Ker Ourio nahm er Privatunterricht. Der Stil von Tian Long Li ist offen, da er Jazz-, Blues- und Weltmusik etc. spielt. In Basel hat er sein erstes Quartett erkundet. Er schreibt gerne viele eigene Kompositionen mit starker eigener Persönlichkeit.

An den Anfang scrollen