Mie Miki wurde 1956 in Tokyo geboren.
Studium in Trossingen Hohner-Konservatorium  (Akkordeon) und in Hannover (Klavier).

Auf ihre Anregung hin entstanden Solo- und Kammermusikwerke mit Akkordeon, u.a. von Y. Takahashi, T. Hosokawa, A. Hölszky, H. J. Hespos, N. A. Huber, H. Hayashi, T. Ichiyanagi, M. Ishii, Sven-Ingo Koch, A. Gondai, T. Yoshimatsu, M. Mochizuki, Frank Zabel, M. Nomura und Diego Ramos.

Als Solistin ist Mie Miki international mit vielen bedeutenden Orchestern
aufgetreten, so mit dem Orchestre de la Suisse Romande, New Japan Philharmonic, Gothenburg Symphony Orchestra, NHK-Symphony Orchestra und dem belgischen National Orchester u.a.mit den Dirigenten Seiji Ozawa,  Hiroyuki Iwaki, Yutaka Sado, Hiroshi Wakasugi, Mario Venzago und  Charles Dutoit.

Eine Konzertreihe „Mie Miki Accordion Works“ mit zahlreichen Uraufführungen findet seit 1988 regelmäßig in Tokyo statt.

Mehr als 25 Schallplatten- und CD-Aufnahmen mit Mie Miki wurde in den letzten Jahren u.a. bei BIS, Philips, SONY, DENON, Vanguard Classics, Camerata Tokyo und King International  veröffentlicht.
„Mie Miki Accordion J. S. Bach“ erhielt den Record Academy Award 1997 in Japan.

Mie Miki ist Professorin für Akkordeon und seit April 2013 Prorektorin für künstlerische Exzellenz an der Folkwang Universität der Künste und Ehrenprofessorin am Xinjian Arts College in der V.R. China.

CD-Aufnahmen mit Mie Miki:
„Poem Harmonica“ | Mie Miki & Joe Sakimoto Camerata 28CM-674 Mie Miki spielt französische Barockmusik Vanguard Classics 99118
Mie Miki Scarlatti Sonatas Vanguard Classics 99193
ACCORDION COSMOS | Mie Miki | CBS/SONY 30DC 5187
MOZART in classic accordion | Mie Miki | CBS/SONY CSCR 8360
Mie Miki Accordion J.S.Bach | AEOLUS ACCD-S117
Mie Miki Accordion Scene | fontec FOCD2532
SONORITIES | Mie Miki | BIS-CD-1144
Into the Depth of Time | Mie Miki & Nobuko Imai | BIS-CD-929
t“W“ogether | Mie Miki & Stefan Hussong | DENON COCQ-83298
Isang Yun „Chamber Music“ | Mie Miki & Nomos-Quartett | cpo 999 075-2
Toru Takemitsu „Requiem“ | Mie Miki, Saito Kinen Orchestra, Seiji Ozawa | PHILIPS PHCP-11035 PHCP-1493
Mie Miki Akkordeonmusik des 20. Jahrhunderts | Aachener Rückversicherungsgesellschaft AG KM019
Mie Miki spielt D. Scarlatti | Milky Music | Zugunsten von Amnesty International
Japanese Orchestra Works | fontec FOCD 3246
Offene Welt (Caroline Wilkins) | koch-schwann 3-5037-1
Forgetful Angel | Mie Miki & Joe Sakimoto | camerata 30CM-556
atmung …beatmungen | Akkordeon-Orchester Güdingen, E.Tschanun, Mie Miki (B. Molique: Konzert g-moll) | AK097.116
FIFTY YEARS HOLLAND FESTIVAL | Mauricio Kagel, Mie Miki | GLOBE GLO 6903
Contemporary Music from Japan (A. Nishimura) | fontec FOCD 254
Antiquities | Mie Miki & Nobuko Imai | BIS-CD-1229
Russian Folk Songs | Chikara Kishimoto: Bass, Mie Miki: Akkordeon | King International KDC 2
Like a Water Buffalo in 4 different styles | Suigyu SG007
Poem Harmonica | Mie Miki & Joe Sakimoto | Camerata 28CM674
Sofia Gubaidulina: Sieben Worte | Mie Miki, Torleif Thedeen, Gothenburg Symphony Orchestra, Mario Venzago | BIS-SACD-1449
Grieg / Lyric Pieces: Mie Miki | BIS-CD-1629
[ S´il vous plait ] Virtuose und lyrische Miniaturen auf dem Akkordeon | BIS-CD-1804