Überspringen zu Hauptinhalt

Akkordeon Grenzenlos 2022: Ermäßigung Schüler/Studierende – Workshop 3 „FreiSpiel“ – Von Wurzeln zu Flügeln

99,00

Akkordeon Grenzenlos
Freitag, 28.10.2022, 18:00 Uhr bis Montag, 31.10.2022, 16:30 Uhr
Kursnummer: 22_23_Wo_3_Schü/Stud

Art.-Nr.: Kursnummer: 22_23_Wo_3_Schü/Stud Schlüsselworte: , , , , ,

Beschreibung

Freitag, 28.10.2022, 18:00 Uhr bis Montag, 31.10.2022, 16:30 Uhr
Hohner-Konservatorium Trossingen
Kosten: Ermäßigung für Schüler/Studierende 99 €, enthält Eintritt Dozentenkonzert, Workshop, Teilnahme Musikpädagogisches Forum
Kursnummer: 22_23_Wo_3_Schü/Stud
Anmeldeschluss: 04.10.2022
Dozent: Volker Rausenberger

„FreiSpiel“ – Von Wurzeln zu Flügeln
Wie kann freies Spiel entwickelt werden? Wie entsteht Spielfluss?
Das freie Spiel, Spiel an und für sich, im Mittelpunkt des musikalischen Lernprozesses von Akkordeon und Musik. FreiSpiel als methodisches Mittel zum Erlernen, Vertiefen und Differenzieren von Grundlagen der Musik und des Instruments.
Mittels vieler Beispiele sowohl für den Anfang einer Unterrichtseinheit („FlurMusik“) als auch mit konkretem musikalischen Material, wird aufgezeigt wie musikalische Grundlagen wie Puls, Orientierung, Grundtonempfinden und Beweglichkeit bzw. Geläufigkeit erlernt, verstanden und in Verbindung gebracht werden.
Ein freies Spiel mit oder ohne Noten, komponiert oder improvisiert. Von Beginn an.

Im Workshop „Akkordeon Grenzenlos 2022“ dreht sich alles um das Thema Improvisation/freies Spiel.

Improvisation/freies Spiel findet man nicht nur im Jazz, sondern auch in der barocken Verzierungslehre, in der Volks- und Weltmusik. Improvisation/freies Spiel ist überhaupt ein Thema, das viele Instrumentalisten beschäftigt und reizt. Dennoch scheut man sich häufig die Noten beiseitezulassen, da man (noch) keinen Zugang zum freien Spiel hat. In unterschiedlichen Workshops werden wir die Facetten und Grundlagen des freien Spiels, der Improvisation, beleuchten und ausprobieren. Dabei geht es uns nicht um das fertige Ergebnis, sondern um die Zugänge zum freien, improvisierten Musizieren. Jede/r Interessierte, unabhängig von den Spielfähigkeiten, ist dazu eingeladen und willkommen.
Die Workshops wenden sich an Spieler:innen aller Harmonikainstrumente wie Akkordeon, Mundharmonika, Steirische Harmonika, Diatonische… Klavier und Orgel. Auch Spieler:innen anderer Instrumente sind nach vorheriger Rücksprache willkommen.
Die Workshoptage starten mit einem Impuls der Dozenten und anschließendem Austausch mit praktischen Beispielen.
Danach können die Teilnehmenden einen Workshop in den Stilrichtungen Jazz und Klassik oder auch im nicht Stil gebundenen Workshop FreiSpiel besuchen. Am frühen Abend bilden alle Mitwirkenden das „Improvisationsorchester Farbklänge“. Der Tag klingt mit einer offenen Jam-Session aus. Dafür ist eine Rhythmusgruppe vor Ort, die die Teilnehmer:innen begleitet.
Im Musikpädagogischen Forum wird es neben verschiedenen Vorträgen und einer Podiumsdiskussion zum Thema „Improvisation – Freie Spielformen im Instrumentalunterricht“ reichlich Platz für Gespräche, Diskussionen und neue Kontakte geben.
Akkordeon Grenzenlos wird am Fr, 28.10.22 mit einem Dozentenkonzert eröffnet.
Eine abendliche Poster-Session mit Möglichkeiten zum Austausch am Sonntag läutet das musikpädagogische Forum am Montag, 31.10.2022 ein.

 

An den Anfang scrollen