Thematisch stehen folgende Instrumente im Mittelpunkt des Unterrichtsfaches:

•    Keyboard
•    Synthesizer
•    Roland V-Akkordeon

Die Ausbildung zum staatlich anerkannten Musikpädagogen mit dem ergänzenden Hauptfach elektronische Tasteninstrumente umfasst sechs Schwerpunktbereiche. Sie bestehen aus einer ausgewogenen Mischung aus Theorie und Praxisaspekten rund um die elektronische Klangsynthese. Ob Themen zum Liveeinsatz oder zur Studioaufnahme, der Vergleich zwischen Keyboard und Akkordeon oder pädagogische und didaktische Inhalte für einen guten Keyboardunterricht – dieser Ausbildungsgang garantiert Vielseitigkeit und gute Berufsaussichten.

    Unterrichtsinhalte:

  • Einführung in die analoge und
    digitale Klangsynthese
  • Playbackherstellung und didaktische
    Umsetzung im Unterricht
  • Stilkunde (populäre Musikstile)
  • Tonstudioproduktion
  • Masterkeyboard
  • Umgang mit gängigen Sequenzer- bzw. Recordingprogrammen
  • Home- und Liverecording
  • Homekeyboard
  • Funktionsweise der Begleitautomatik bei Homekeyboards
  • Instrumenten- und Klangfarbenkunde im Bezug auf deren authentischen und experimentellen Einsatz
  • Keyboard im Akkordeonorchester (Electronium vs Keyboard) Roland V-Akkordeon
  • Umgang / Beschreibung der Keyboardklassiker und deren moderne Alternativen
  • Stylekunde und deren Einsatz im Unterricht
  • Marktcheck
  • Literaturkunde
  • Analyse von Unterrichtswerken
  • iPad im Musikunterricht

Lernziel:

Befähigt den Absolventen in qualifizierter Form die gängigsten elektronischen Tasteninstrumente zu unterrichten (vom Einzelunterricht über den Ensembleunterricht bis hin zum Klassenmusizieren) und diese auf der Bühne optimal zu nutzen.

Mittlerer Bildungsabschluss

Bestehen der Aufnahmeprüfung (praktische und theoretische Aufnahmeprüfung)

Vor jedem Wintersemester und vor jedem Sommersemester findet in Trossingen in den Räumlichkeiten des Hohner-Konservatoriums eine Aufnahmeprüfung statt. Diese setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Teil zusammen.

Termin für die Aufnahmeprüfung

Eine Anmeldefrist für die Aufnahmeprüfungen existiert nicht. In begründeten Ausnahmefällen kann mit der Schulleitung des Hohner-Konservatoriums auch ein alternativer Termin für eine Aufnahmeprüfung vereinbart werden.

Es empfiehlt sich in jedem Fall, vor einer Aufnahmeprüfung mit einem der Dozenten Kontakt aufzunehmen, um die Inhalte und Anforderungen der Prüfung näher zu erfragen. Gegebenenfalls kann auf diese Weise noch rechzeitig ein Vorbereitungsseminar besucht werden.

Die Ausbildung ist auf zwei möglichen Wegen zu absolvieren

Vollzeitstudium:
6 Semester

Teilzeitstudium:
6 Semester / Jahre
Der Unterricht wird in Blockphasen erteilt

Die Schulgebühren liegen für die Vollzeitform der Ausbildung derzeit bei 500.- € pro Semester.
Die Schulgebühren des berufsbegleitenden Ausbildungsganges belaufen sich auf 1000,- € pro Schuljahr.

Dozenten
Martin Kopf

Martin Kopf

Martin Kopf war schon mit 16 Jahren  2. Preisträger beim Deutschen Akkordeonmusikpreis. Er studierte am Konservatorium in Trossingen Akkordeon, Klavier, elektr. Orgel sowie Jazzstilistik ( bei Hubert Deuringer ). Martin…

view post
Weitere Ausbildungsgänge
Elektronische Tasteninstrumente

Elektronische Tasteninstrumente

Thematisch stehen folgende Instrumente im Mittelpunkt des Unterrichtsfaches: •    Keyboard…

read more
Vorsemester

Vorsemester

Das Vorsemester bereitet den Interessenten im Bereich Klassik und Jazz…

read more
Elementare Musikpädagogik

Elementare Musikpädagogik

Das Fach ‚Elementare Musikpädagogik gehört als Pflichtfach zum festen Bestandteil…

read more
Solistenklasse

Solistenklasse

Künstlerische Hochbegabtenförderung „Solistenklasse“ orientiert sich am "klassischen Akkordeon", sowie auch…

read more
Leitung Von Akkordeon-Orchester

Leitung von Akkordeon-Orchester

Nach wie vor ist die Leitung von Akkordeon-Orchestern eine der…

read more
Mundharmonika

Mundharmonika

Mit Ausnahme vom Unterricht im Fach Mundharmonika ist die Ausbildung…

read more
Akkordeon Jazz Und Popularmusik

Akkordeon Jazz und Popularmusik

Der Ausbildungsgang II ("Populäres Akkordeon") orientiert sich in seiner grundsätzlichen…

read more
Musikbearbeitung

Musikbearbeitung

Mit dem Studienweg „Musikbearbeitung“ wird dem Akkordeonisten eine spezifische Erweiterung…

read more